Ich kann Dich nicht mehr sehen!!!

197?/1996
Super-8-Film, 12 Minuten

ikdnms

Ein Mann und eine Frau (es könnte sich um ein Ehepaar handeln) machen in den frühen 70ern Urlaub im Berchtesgadener Land – er meistenteils hinter der Super-8-Kamera, sie davor. Die Aufnahmen zeigen alle wichtigen Sehenswürdigkeiten dieses Landstrichs … vor allem aber die Frau. Oder besser zeigten! Denn irgend jemand hat auf allen der 8123 winzigen Bilder den Kopf dieser Frau weggekratzt.

Der Film »Ich kann Dich nicht mehr sehen!!!«, sowie 23 Standfotos daraus, waren der Beitrag zu der Gruppenausstellung Noch ist nichts zu sehen im Mai 2001 in der Berliner Galerie WBD (seit 2006 aus der Brunnenstraße wie aus dem Internet ohne jede direkte Spur verschwunden).

Aller Wahrscheinlichkeit nach handelte es sich bei dieser manischen Tat, die Wochen der Arbeit und spezielle Werkzeuge in Anspruch genommen haben muss, um einen namenlosen Akt der Damnatio Memoriae.

Ein tiefer Hass, der auf eine ebenso tiefe – enttäuschte – Liebe zurückgehen muss.

Die Musik zu diesem Film ist im reproducts-Labor hergestellt worden und damit eines der ganz wenigen musikalischen Werke. Unter dem Pseudonym Ketarina Valente entstand noch ein weiteres Stück (»Mutti Darf Mit Ausgehen«), das 2006 wie schon das Objekt »Alles im Griff« von 1991 als Weihnachtsgeschenk an alle Freunde und Wegbegleiter von reproducts ausgesandt wurde. Diesmal natürlich – ganz zeitgemäß – als Download der Musik mit dem dazugehörigen Cover, um sich seine CD im Falle eines nostalgischen Anfalls selbst zusammenzubasteln.