Ausstellung Berlin – Galerie Neurotitan

2005
Video-Installation und 5 Cibachrome-Prints, Galerie Neurotitan, Berlin

logo_neurotitan

Auf Einladung der Kuratorin Jutta Harms beteiligt sich reproducts mit der Video-Meditation »redriverrun« an der Ausstellung Horsing Around in der Galerie Neurotitan, die vom 5. - 27. Februar 2005 im Haus Schwarzenberg stattfindet.

Aus dem Pressetext der Galerie Neurotitan:

Bei uns in der Alten Welt ist der Cowboy ein Re-Import. Von hier sind die Männer und Frauen in die Neue Welt aufgebrochen und hierher holen wir uns die Cowboys zurück.Wir beleuchten mit dieser Ausstellung den Mythos vom Wilden Westen, dessen Faszination sich in mannigfaltigen Erscheinungsformen in unserem Alltag niederschlägt: in der Jugendkultur, im Film, in der Literatur, in der Musik und auch in der Werbung. Deutschlands Wildwestbindung ist besonders stark und besteht seit Generationen. Der Heimat nah und doch so fern manifestiert sie sich literaturgeschichtlich schon bei Karl May. Mit unserer Veranstaltungsreihe soll diesem kulturellen Phänomen aus unterschiedlichen Perspektiven, in verschiedenen Medien nachgespürt werden. Besonders interessant sind die Aspekte der Verfremdung, Transformation und der Aneignung, die das Bild vom Wilden Westen in den ausgestellten Arbeiten erfahren hat.

Mit Arbeiten von: Atak, Marcel Bontempi, Christoph Dettmeier, Oliver Grajewski, Gertrud Fahr, Henrik Jacob/Frank Henne, Jule K., Reinhard Kleist, Leber + Herz, Landrömer, Jörg Liebsch, Nicolas Mahler, reproducts, Gerda Raidt, Stefanie Schilling, Simone Waßermann, u.a.