24.12.2006

Mutti Darf Mit Ausgehen

2006
Musikstück von Ketarina Valente, 13.35 Minuten

mutti_darf_mit_aus_cover_a
Ein überraschender Fund im reproducts-Archiv macht
den Freunden und Wegbegleitern hoffentlich genauso viel Spaß wie uns…
Fröhliche Weihnachten 2006!

Auszug aus der Weihnachts-Mail:

Und wieder sind 7 Jahre vergangen – es ist Zeit für eine neue Weihnachtsaussendung an alle Weggefährten, Mitstreiter, Kollaborateure, Freunde und Freundinnen!
Wir haben tief im Archiv gegraben und ein einzigartiges musikalisches Kleinod zutage gefördert - einzigartig, weil dies eine der ganze wenigen Musikaufnahmen ist, die es von reproducts gibt. 1992 hatte sich die Gruppe zu einem Wochenend-Workshop in das Tagungszentrum der SDUJ (Sozialistische Deutsche Unternehmer-Jugend) nahe des Kyffhäuser-Gebirges zurückgezogen. Während des zwanglosen Beisammenseins am abschließenden Sonntagabend tauschten die Mitglieder auch Privates aus. Die Stimmung war beherrscht von den Erlebnissen im Frankfurter Omen, im Berliner Planet oder im Hamburger Front. Ergriffen von der Kraft der neuen Musik war bald klar: „Das wollen wir auch machen!‟ Spontan griffen sich alle Mitglieder im Haus befindliche „Instrumente‟: eine halbelektronische Orgel aus dem Theatersaal, diverse Rhythmusgeräte aus der Küche, Polstergarnituren aus dem Aufenthaltsraum und Kämme mit Butterbrotpapier – direkt aufgenommen mit SoundEdit in dem brandneuen Apple LC. Wir fühlten uns höchst inspiriert und interpretierten, ganz im Sinne des Prinzips, traumatische Klassiker unserer Kindheit neu - jene Weisen, die wir damals immer oben an der Treppe im Pyjama hörten, während in die Erwachsenen unten der Kellergeister fuhr. Ein rasantes Hammond-Inferno, wie wir meinten. Und das Pseudonym für eine ebenso rasante Karriere in den Clubs dieser Welt hatten wir auch sofort: Ketarina Valente!
Was wir zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht wussten: Wir waren alle schwer vergiftet und befanden uns in einem delirösen Zustand. Die Kellog's Special K-Flocken zum Frühstück waren angeschimmelt gewesen und führten nun zu extremen Wahrnehmungsverschiebungen. In Wirklichkeit trampelten wir wie weidwunde Elefanten auf unseren meist improvisierten Instrumenten umher. Das ständige statische Knistern der uralten Mikrophone von Sternradio Berlin komplettierte dieses Zeugnis einer abgründigen Verstörung. Ketarina Valente fiel also wieder ins Koma, bevor sie je richtig aufgewacht war.
Aber wer weiß, vielleicht sind Sie selbst dann oder wann in einem Zustand, der es Ihnen erlaubt, dieses Zerrbild wieder zu entzerren…
Viel Vergnügen dabei - und alles Gute für das neue Jahr!

mutti_darf_mit_aus_cover_b
mutti_darf_mit_aus_label
Und für die ganz Peniblen auch ein CD-Label

unverbindliches Reinhören unter:
https://soundcloud.com/archivreproducts/mutti-darf-mit-ausgehen