× Filter »Performance«

Schattenreise

Reisekonzept, Theater-Performance, 2016

reproducts, der verlässliche Ruhepol im rasenden Stillstand der reisenden Massen, widmet sich im Kostüm des Reisebüros »Konzept-Reisen« ungewöhnlichen Reise-Angeboten und stellt diese einem interessierten Publikum vor.

September 2015. Acht Teilnehmer haben sich zu meinem Seminar „Schamanische Schattenarbeit im Fuhlbachtal“ angemeldet. 2 Tage werden wir uns unseren eigenen Ängsten und Schatten stellen, mit ihnen konfrontiert werden, sie sogar berühren, annehmen, akzeptieren, sie betrachten und schlussendlich auflösen.

001a

15 Uhr. Nach und nach treffen die ersten auf dem Parkplatz ein, wo wir uns verabredet haben. Leider kommen die letzten fast eine Stunde zu spät. Ich bin ziemlich geladen, lasse mir aber nichts anmerken.

(Weiterlesen …)

Grüße & Beschwerden

2008
Multimedia-Performance, 70 Minuten

altonale1

»Grüße & Beschwerden« stellt eine Vorarbeit zu dem Projekt »Plain Complaints« dar. Zwar gibt es für viele Menschen überall einen Anlass, sich zu beschweren, doch besonders im Urlaub treffen zwei Diskurse höchst unterschiedlicher Art in Tateinheit auf: die stichwortartigen, lapidaren, austauschbaren Grüße an die Zurückgebliebenen aus irgendeiner Bucht, von irgendeinem See oder aus irgendeinem Hotel – und die ausufernd-minutiösen Schilderungen der Umstände der Missstände, die die „schönsten Tage des Jahres“ vermiesen. Aber natürlich lauern die Kristallisationskerne der Enttäuschungsgewitter auch im eigenen Haus: kaputte Waschmaschinen oder defekte Kaffeevollautomaten – der Mensch in einer Welt goliathischer Maschinen als ein David, dessen einzige Schleuder der Beschwerdebrief ist. Um die Ernsthaftigkeit des Anliegens zu dokumentieren mit dem Füller geschrieben von verkümmerten Händen, die sonst nur noch mit Kuli Satzrudimente auf Postkarten klieren. Die Mission der Übergangenen: gehört zu werden.

(Weiterlesen …)

150prozent made in Hamburg

Theaterfestival
Aufführung von »Travelling Light Guide – Teil 2: Unterwegs«
23. November 2007, Opera Stabile

helmstedt

Das Theaterfestival „150prozent made in Hamburg“ versteht sich als Plattform für innovatives Theater ohne jedes inhaltliche oder strukturelle Reglement - es sei denn der Aufforderung zur Demontage desselben.

Das von Dorothee Daphi und reproducts entwickelte Stück »Travelling Light Guide - Teil 2: Unterwegs« hatte im Frühjahr 2006 Premiere auf Kampnagel und wird am 23. November um 21 Uhr in der Opera stabile aufgeführt.

Mittelteil der Trilogie um die ungeahnten Fährnisse des Reisens vom Wohin über das Unterwegssein bis zum Dasein vor Ort.

Buch & Regie: Dorothee Daphi und reproducts
Musik: Chad Popple
mit Dorothee Daphi und zwei reproducts-Mitarbeitern

Kurier dich selbst … im Moor-Blog von Bad Uebel

2007
Multimedia-Performance, 75 Minuten

uebel

Kann die Welt ein Kurort sein? Warum muss Erholung wehtun? Und sind Werber überhaupt therapierbar?

Diesen und ähnlichen Fragen geht reproducts in einem beispiellosen Selbstversuch auf den Grund. Wir begeben uns in den Limbus eines klassischen Kurorts auf der Suche nach der grundlegenden Rekreation. Denn hier kommt die Zeit zum Stillstand – und jeder Besucher hofft, dass dies auf ihn abfärbt. Verschont von der übermächtigen Wellnesswelle, die alles Alte davongespült hat, wird in so einem toten Winkel noch mit stoischer Miene wassergetreten. Hier hat die Moorpackung stets ihre siebzig Grad und vier der kalte Guss danach.

(Weiterlesen …)

Travelling Light Guide

2005/2006
Multimedia-Performance in 3 Teilen, je 90 Minuten
in Zusammenarbeit mit Dorothee Daphi

Teil 1: Wohin?

Uraufführung am 24.11.2005, Kampnagel kmh, Hamburg

caution

Teil 1 des theatralen Reisemagazins Travelling Light Guide beschäftigt sich mit der Frage, die am Beginn jeder Reise steht: WOHIN?

In der Strenge einer konzentrierten TV-Redaktionssitzung präsentieren sich Dorothee Daphi von Gruppe a.b. und Mitarbeiter von reproducts gegenseitig mit Lichtbildern und Videos illustrierte Reisevorschläge, die Sehnsüchte stillen, von denen man bei herkömmlichen Reisemagazinen noch nicht einmal gehört hat.

(Weiterlesen …)

Heartbreak Hotel

2005
Multimedia-Performance, 90 Minuten

hbh

Zwei Vortragende schlüpfen in die multiple Persönlichkeit eines kleptomanischen Zimmermädchens, das es in einem oft von Künstlern, Musikern und Filmemachern besuchten Hotel auf ganz besondere Trophäen abgesehen hat: Sie klaut den Reisenden ganze Kunstwerke oder Vorarbeiten zu möglichen Werken. Damit richtet sie sich ein ganz eigenes Privatmuseum ein, bei dessen Betrachtung ihre Gedanken jede Bodenhaftung verlieren …

(Weiterlesen …)

Reisen & Speisen reloaded

2003-2004
multimediale Performance, Tournee
Reiseleiter: Jörg Wagner
Kartengrüße: Gloria Brillowska
Musikalische Begleitung: Felix Kubin

uenguet

Am 14. Februar 2003 startet die Tournee von »Reisen & Speisen« mit einer Neuaufführung im Gebäude 9 in Köln. Diesmal um eine Hauptrolle erweitert: Gloria Brillowska, Tochter der legendären Mariola Brillowska, steuert in ihrer Rolle als Kartenschreiberin eine ganz persönliche Sicht auf die Reisegeschehnisse bei. Dann geht es auf auf die Autobahn – »Reisen & Speisen« nimmt sich selbst beim Wort …

(Weiterlesen …)

Das Jahr 1977 - Am Scheideweg der Ästhetik

2002
multimediale Performance, 90 Minuten, Künstlerhaus Hamburg

kuenstlerhaus
reproducts-Mitglieder präsentieren Beweisstücke im ästhetischen Schuldzuweisungsverfahren

Im November 2002 feiert das Künstlerhaus Hamburg in der Weidenallee sein 25-Jähriges Bestehen. reproducts hat auf Einladung zu den Festlichkeiten das Programm "No Future for Glam Rock" gestaltet, in dem das Jahr 1977 genauer unter die Lupe genommen wird.

(Weiterlesen …)