× Filter »Postkarten«
10.08.2016

Travel is a waste of time!

reproducts-Archiv-Stück in der FAZ

faz_16_08_10_staycation_erlinger
Eines der der wichtigsten Archiv-Stücke von reproducts als sinnfällige Bebilderung eines sinnigen Statements zum Reisen von Rainer Erlinger in der FAS/FAZ

Rainer Erlinger, ein höchst geschätzter Weggefährte – hinlänglich bekannt durch die großartige, wichtige und immer wieder brennende Gewissensfrage in der Süddeutschen, hat sich für die FAZ/FAS dem Thema Reisen gewidmet. Und wie es bei diesem Denker nicht anders sein kann, findet das Reisen möglichst nur im jeweils eigenen Kopf statt. Weitaus entspannender und vom Karbonfußabdruck her ein Babyschuh im Vergleich zu dem Siebenmeilenstiefel jeder Form von Bewegung. Das begrüßen wir im Prinzip sehr, und einige reproducts-Mitglieder verweigern sich konsequenterweise gänzlich dieser gegenseitigen Geißel der Menschheit.

(Weiterlesen …)

24.12.2015

Postkarten-Edition Berghain 3

2015
Postkarten-Serie mit 3 Motive
Auflage je 500 Stück

bh_pk_3a_front_klein
Klicken Sie auf das Bild für eine Grossansicht

…und plötzlich ist es eine Tradition, dass der Berliner Künstler Ades Zabel und reproducts gemeinsam für die Mitarbeiter dieser Berliner Version eines Kneippschen Gehirnwassertretbeckens eine Postkarten-Edition entwickeln und fertigen, die mit Einverständnis der Eigner und Geschäftsführer des Berghain auf der internen Weihnachtsfeier verteilt werden. Außerdem finden wie immer auch einige Sätze den Weg zu guten und geschätzten Gästen des Hauses.

(Weiterlesen …)

24.12.2013

Postkarten-Edition Berghain 2

2013
Postkarten-Serie mit 3 Motive
Auflage je 500 Stück

bh_pk_2a_front_klein
„Mein Bad Berghain“
KOLOSS mit freundlicher Genehmigung von Per Crustod
aus dem Gedichtband „odes à l'exces“
Klicken Sie auf das Bild für eine Grossansicht

Nachdem die erste Postkarten-Edition auf der Weihnachtsfeier 2011 ein so schönes Echo bei den Mitarbeitern des Berghain fand, beschließen Ades Zabel und reproducts, eine weitere Edition zu konzipieren und fertigen zu lassen.

(Weiterlesen …)

24.12.2011

Postkarten-Edition Berghain 1

2011
Postkarten-Serie mit 3 Motive
Auflage je 500 Stück

bh_1_front_klein
Bad Berghain – eine Kur für die Sinne
Klicken Sie auf das Bild für eine Grossansicht

Die Suche des Berliner Schauspielers und Künstlers Ades Zabel nach geeigneten Kollaborateueren für die Erstellung einer Postkarten-Edition ganz eigener Manier führte unweigerlich zu reproducts. Zwar kannte man sich ohnehin schon aus Besuchen in der legendenumrankten Großraumdiskothek, aber nun begegnete man sich auf einer ganz neuen Ebene und verstand sich auch hier auf Anhieb. Innerhalb kürzester Zeit hatte das reproducts-Labor diverse Entwürfe gefertigt, von denen drei als Postkarten mit einer Auflage von je 500 Stück gedruckt wurden. Weihnachten 2011 erhielt mit dem Einverständnis der Eigner und Geschäftsführer des Berghain auf der internen Weihnachtsfeier jeder Mitarbeiter des Clubs eine Edition – als Dankeschön von Gästen, die es zu schätzen wissen, dass sich alle Beteiligten – von der Tür unten über die Garderobe und den Treesenkräften bis zu den Reinigungskräften im Klo der Panorama Bar ganz oben – so dafür einsetzen, diese Spielwiese von einmaliger Freiheit zu erhalten.

(Weiterlesen …)

Grüße & Beschwerden

2008
Multimedia-Performance, 70 Minuten

altonale1

»Grüße & Beschwerden« stellt eine Vorarbeit zu dem Projekt »Plain Complaints« dar. Zwar gibt es für viele Menschen überall einen Anlass, sich zu beschweren, doch besonders im Urlaub treffen zwei Diskurse höchst unterschiedlicher Art in Tateinheit auf: die stichwortartigen, lapidaren, austauschbaren Grüße an die Zurückgebliebenen aus irgendeiner Bucht, von irgendeinem See oder aus irgendeinem Hotel – und die ausufernd-minutiösen Schilderungen der Umstände der Missstände, die die „schönsten Tage des Jahres“ vermiesen. Aber natürlich lauern die Kristallisationskerne der Enttäuschungsgewitter auch im eigenen Haus: kaputte Waschmaschinen oder defekte Kaffeevollautomaten – der Mensch in einer Welt goliathischer Maschinen als ein David, dessen einzige Schleuder der Beschwerdebrief ist. Um die Ernsthaftigkeit des Anliegens zu dokumentieren mit dem Füller geschrieben von verkümmerten Händen, die sonst nur noch mit Kuli Satzrudimente auf Postkarten klieren. Die Mission der Übergangenen: gehört zu werden.

(Weiterlesen …)

Panorama Deutschland: Bad König

2008
Digital-Video, 7 Minuten
Sprecher: Jörg Wagner
Titelmusik: Felix Kubin

badkoenig
Der Traum eines Einzelnen, der zum Alptraum für alle wurde

Die zweite Folge von „Panorama Deutschland“ schildert die denkwürdigen Ereignisse in dem kleinen Städtchen König im Odenwald: Seinen kometenhaften Aufstieg an den Himmel des deutschen Kurwesens als das legendäre Bad König, wie es in den 70er Jahren jeder Balneotherapeut kannte und schätzte, und dem ganz und gar unrühmlichen Ende – in dem das „Bad“ verglühte wie der Schweif einer Sternschnuppe –, was König schließlich hart auf den Boden der Tatsachen aufschlagen ließ.